Lebenswege Initiationen und Körperentpanzerung mit Anke Mrosla

Lebensweg - Anke Mrosla

Begleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Die Lebenswege sind eine Heilpraxis für Somatic Experiencing nach Peter Levine, Traumatherapie, Körperentpanzerung mit der Methode der Prozessorientierten Körpertherapie und Lebensberatung, sowie Übergangszeremonien und Übergangsriten. Ausserdem sind sie Schulungsort für schamanistisches Wissen in der Tradition der Rattlesnakeschule der Twisted Hairs.


 


Melden Sie sich für den Newsletter der Lebenswege an. Ihre Angaben werden nur für den Newsletter verwendet und nicht weitergegeben.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erklären Sie sich einerstanden mit unseren Nutzungsbedingungen.
E-Mail 
Name 
 

Newsletter Archiv


Newsletter Nr 20, Frühling 2018

Newsletter Nr 20


Liebe Interessierte, Freunde und Entpanzerte

Der Frühling naht, die ersten Blüten kommen ans Licht und wie stets zu dieser Zeit, erwachen auch in uns Aufbruchsgeist und Lebenslust.

Für mich bringt dieser Frühling vor allem in zwei Bereichen Neues und Aufregendes: Ich werde zum ersten Mal Großmutter. Das trägt eine tiefe Freude in unser Familienleben und will gefeiert werden. Es bringt Veränderung und die inbrünstige Bitte an die Kräfte des Lebens, dass „Alles gutgeht.“ Leben ist so kostbar!

Das Zweite ist eine Zuwendung zu meiner Arbeit innerhalb der Lebenswege-Lodge. Im letzten Herbst hatte ich meine Praxis und die Arbeit mit SE-Traumatherapie und Körperentpanzerung im Vordergrund meiner Aufmerksamkeit. In den letzten Wochen entsteht nun auch der Wunsch, mich mit dem Medicine-Wissen der Twisted Hairs mehr als bisher in die Welt zu stellen. Ein erster Schritt dazu ist ein sehr spannender Workshop, zum Thema „Frauenkraft im Wandel“, den zu organisieren ich die Freude habe. Sabina Tschudi, eine meiner Lehrerinnen auf dem Sonnentanzweg der süssen Medizin, wird im Juli im ZEGG diesen Kurs für reife Frauen in und nach den Wechseljahren leiten.

Wenn die Eine oder Andere jetzt interessiert die Ohren spitzt; hier findet Ihr den Flyer zum Workshop: https://www.zegg.de/images/PDF_2018/Flyer-Frauenkraft-2018.pdf

Auf einer unpersönlichen Ebene bemerke ich zur Zeit eine weitläufig gefühlte Notwendigkeit, sich zusammen zu tun, Freundeskreise und Netzwerke zu bilden. Man spürt verstärkt das Bedürfnis, sich mit anderen zu verbinden um sich wieder einzufinden in den heiligen Reifen.
Die vier heiligen Reifen sind eine Beschreibung innerhalb der Tradition der Twisted Hairs, wie sich die Menschheit als Ganzes entwickelt und entwickeln kann. Die Integrität der Reifen ist von großer Bedeutung, da sie entscheidend mit bestimmt, wie die Völker, Rassen, Kollektive und Individuen ihr Leben im Einklang leben können. Wir Heutigen leben, nach den Einschätzungen der Ältesten der Twisted Hairs und entsprechend den Prophezeiungen des Goldenen Pferdes, in einer Zeit der Entscheidung. Die heiligen Reifen sind im letzten Jahrhundert durch die hyperschnelle Entwicklung in Industrie und Technik, durch Globalisierung und Massenmedien extremen Belastungen ausgesetzt. Im Leben der Menschen drückt sich das aus in zunehmender Isolation, Identitätsfragen, fehlender Einbindung in Familien, Clans und Gemeinschaften und der wachsenden Angst vor dem Fremden und Veränderung. Und das alles, während wir - zumindest hier in den westlichen Ländern - ein nie gekanntes Mass an Wohlstand, Sicherheit und Freiheit geniessen, bzw. geniessen könnten.
Statt dessen nimmt die Angst zu und die Fragen nach Sinn und Wert

des eigenen Lebens stürzen so manche(n) in wiederkehrende Ratlosigkeit und Verzweiflung.
Diese Entwicklung hat zu tun mit den Problemen im heiligen Reifen des Südens, der sich ganz grundlegend mit dem Verhältnis der Menschen zu sich selbst beschäftigt.

Wer mehr wissen möchte schaue auf das besondere Angebot in diesem Newsletter.

Ich schliesse diesen Brief mit einem schönen Gedicht von Rainer Maria Rilke und wünsche uns allen einen frischen und wohlgemuten Frühling

AM

Vorfrühling

Härte schwand.
Auf einmal legt sich Schonung
an der Wiesen aufgedecktes Grau.

Kleine Wasser ändern die Betonung.
Zärtlichkeiten, ungenau,
greifen nach der Erde aus dem Raum.

Wege gehen weit ins Land und zeigen´s.
Unvermutet siehst du seines Steigens
Ausdruck in dem leeren Baum.

Mein besonderes Angebot


Die heiligen Reifen: Überblick und Einführung
Ein Zeremonialtag der Lebenswege-Lodge

am Samstag, den 2. Juni 2018
von 11 bis ca. 20 Uhr in Lübnitz

Mit diesem Tag möchte ich eine Reihe von Zeremonialtagen beginnen, die sich mit den heiligen Reifen beschäftigen. An diesem Tag wird es speziell um den Südreifen gehen.
Wie können wir beitragen zur Wiederherstellung des Identitätsgefühls in uns und in unseren Beziehungen, ebenso wie in den Kreisen, in denen wir agieren ?
Wir weiten den Blick um tiefer zu verstehen und uns davon berühren zu lassen, dass und wie unser persönliches Leben ins Kollektiv hinein reicht. in einem zeremoniellen Raum gewinnen wir Mut und Vertrauen in unsere Wirksamkeit.

Kosten: 50 Euro

Info und Anmeldung: lebenswege1posteode

An bewährter Stelle nun meine Literaturempfehlung
Robert Pfaller: "Wofür es sich zu leben lohnt: Elemente materialistischer Philosophie"

Ein interessantes und an Dogmen rüttelndes Buch zum Thema einer sich neuerdings ausbreitenden Lustfeindlichkeit.
„Ein Leben, welches das Leben nicht riskieren will, beginnt unweigerlich, dem Tod zu gleichen.“

Mit philosophisch geschulter Präzision und manchmal beissender Zunge schreibt Pfaller über die gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Hintergründe der aktuellen Abwendung von allem, was das Leben lebenswert macht, was lustvoll, freudig und gesellig den Mensch zum Menschen macht. Ein Buch, dass uns zum selbst Denken anregt und die Frage weckt, was macht für mich das Leben lebenswert, welchen Regeln folge ich und habe ich diese eigentlich selbst gewählt?

Herzliche Grüße
Anke Mrosla

PS Bildquelle:Andreas Hermsdorf / pixelio.de


Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  suche  |  © Anke Mrosla - lebenswege-initiationen.de