Lebenswege Initiationen und Körperentpanzerung mit Anke Mrosla

Lebensweg - Anke Mrosla

Begleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Die Lebenswege sind eine Heilpraxis für Somatic Experiencing nach Peter Levine, Traumatherapie, Körperentpanzerung mit der Methode der Prozessorientierten Körpertherapie und Lebensberatung, sowie Übergangszeremonien und Übergangsriten. Ausserdem sind sie Schulungsort für schamanistisches Wissen in der Tradition der Rattlesnakeschule der Twisted Hairs.


 


Melden Sie sich für den Newsletter der Lebenswege an. Ihre Angaben werden nur für den Newsletter verwendet und nicht weitergegeben.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erklären Sie sich einerstanden mit unseren Nutzungsbedingungen.
E-Mail 
Name 
 

Newsletter Archiv


Aktueller Newsletter

Newsletter Nr 6



Liebe Interessierte, Freunde und Entpanzerte

Herbst ist Erntezeit:


alles kommt zur Reife, ist bereit, in gewissem Sinne fertig…. Ein Zustand von Vollkommenheit, der - wenn auch nur von kurzer Dauer - doch eine Feier wert ist.


Morgen ist Tag-und-Nacht-Gleiche und wir feiern diese besondere Zeit im Jahr wieder mit den Menschen aus der Umgebung. Ich stelle mir gern vor, dass auch an anderen Orten und mit anderen Ritualen Menschen sich in Einklang bringen mit dem Wechsel der Jahreszeiten.


Diesen Herbst werde ich zusammen mit 1 357 303 anderen Deutschen 50 Jahre alt und realisiere mehr und mehr den Reichtum, den ich mir erarbeitet habe.

Nehmen wir - die Menschen mittleren Alters - uns doch die Zeit zu diesem Herbstanfang den Blick auf all das Gute zu richten, was wir ernten können, jenseits materieller Güter:


  • Unsere Kenntnisse und Fertigkeiten, die scheinbar ganz selbstverständlich und nicht besonders zu erwähnen sind

  • Das Wissen, dass wir durch die Jahre angesammelt und uns zu Eigen gemacht haben.
  • Unsere Kinder, die vielleicht inzwischen schon selbst erwachsen sind, sind Teil dieser Ernte

  • Unsere Ehen oder Partnerschaften, die Wahrheit und Tiefe in der Liebe

  • Ebenso wie unsere Fähigkeit, nach den eigenen Regeln zu leben und dabei mehr als nur sich selbst im Blick zu haben.

  • Auch die Ehrlichkeit, sich Ängsten, Fehlern und ungelösten Fragen zu stellen, die Güte uns selbst gegenüber

  • nicht zuletzt der Humor im Angesicht der tausend Dinge, auf die wir keinen oder nur wenig Einfluss habe.

Jeder und jede fühle sich eingeladen, diese Liste um die ganz individuellen Schätze zu erweitern! In mir entsteht Dankbarkeit für die Menschen, die mich im Leben begleitet, unterstützt, gelehrt und herausgefordert haben. Insbesondere danke ich hier auch meinen Eltern, die mir die grundsätzliche Fähigkeit vermittelten, mich mit Menschen und Dingen, Ideen und Zielen zu verbinden.
Aus jeder Ernte wächst auch immer ein neuer Same und damit komme ich zur Vorstellung meines besonderen Angebots, das ich diesen Herbst gern machen will:


Nachdem ich nun zweimal einen Tag zu den Körpercharakterstrukturen angeboten habe, möchte ich das Thema jetzt vertieft und mit mehr Zeit behandeln.

Daher lade ich ein zu einer Reihe von 5 Tagesworkshops, die jeweils eine der Körperstrukturen nach Alexander Lowen und Ron Kurtz und  die zugehörigen Überlebensstrategien nach Laurence Heller zum Thema haben. Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass wir im Laufe unseres Lebens mit allen Strukturen und Strategien in Berührung kommen. Wir durchleben sie situationsabhängig sowohl in ihren Begrenzungen, als auch in ihrem Licht.

Mein besonderes Angebot


Körpercharakterstrukturen erfahren und damit arbeiten 

2. November 14  Die schizoide oder Kontaktstruktur
7. Dezember 14  Die orale oder Einstimmungsstruktur
11. Januar 15 Die psychopathische oder Vertrauensstruktur
8. Februar 15 Die masochistische oder Autonomiestruktur
15. März 15 Die rigide oder Sex-Liebestruktur

Zeit: 10  bis 17 Uhr
Kosten: 40 Euro inkl. Mittagessen
alle Workshops sind auch einzeln buchbar. Wer die ganze Reihe besucht erhält 20% Rabatt, ab 3 Workshops 10 %

Wir werden uns intensiv mit den zu den Körpercharakterstrukturen gehörenden Überlebensstrategien nach Laurence Heller beschäftigen. Mit unterschiedlichen Übungen schulen wir das Gewahrsein für unsere eigenen biographischen und zur Zeit aktiven Anteile an der jeweiligen Struktur . Dabei lassen uns ein auf persönliche Erfahrung. Abschliessend finden wir für uns passende Werkzeuge, um die Strategien mehr und mehr auf ihrer lichten Seite zu leben.

...und hier die Studierempfehlung für die kommende Saison:
"Das Gehirn eines Buddha" ist ein Buch in dem die beiden Autoren, Rick Hanson und Richard Mendius die Erkenntnisse der Neurowissenschaft mit der Weisheit buddhistischer Lehren verbinden. Hanson ist Neuropsychologe und Meditationslehrer und Richard Mendius arbeitet als Neurologe und ist Mitbegründer des Wellspring Instituts für Neurowissenschaft und kontemplative Weisheit.
Das Buch zeigtt dem Leser, wie wir unser Gehirn und damit unsere Wahrnehmung der Wirklichkeit durch Ausrichtung auf Weisheit, Wissen und Glück beeinflussen und verändern können. Die Informationen über die Struktur und die Funktionsweise unseres Gehirns sind sowohl komplex, als auch verständlich dargestellt. Die Erklärung von biochemischen Aktivitäten in unserem Körper in Verbindung mit unserem geistig-emotionalen Zustand geben spannende Einblicke in die eigene Innenwelt. 

Das Buch bietet in vielen Teilen dabei auch eine gute Beschreibung der menschlichen Reaktionen auf Bedrohung. Es beschreibt, wie wir biologisch und evolutionsgeschichtlich begründet, mit negativen Erfahrungen durch Schmerz oder Stress umgehen. 
Zitat: „ Ihr Gehirn funktioniert bei negativen Erfahrungen wie Klettband und bei positiven wie Teflon…“
In diesem Kontext ist es auch für das Verständnis von Trauma eine wertvolle Quelle.
Was mir nicht ganz so gut gefällt:
Die im Buch empfohlenen Übungen sind nur zum Teil brauchbar, da viele davon eine große innere Sammlung voraussetzen, um sie für sich allein wirklich praktizieren zu können. Es gemahnt da an mancher Stelle an ein nicht sehr zielführendes, „Think positive“. Im therapeutischen Zusammenhang oder wenn man im Kontakt ist mit einem Lehrer, um Fragen und Erkenntnisschritte zu erörtern, sind die Übungen jedoch sicher segensreich.
Alles in allem ein wirklich lesenswertes Buch, dass mich sehr inspiriert hat.

Herzliche Grüße und einen hoffentlich goldenen Herbst uns allen


Anke Mrosla


Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  suche  |  © Anke Mrosla - lebenswege-initiationen.de