Lebenswege Initiationen und Körperentpanzerung mit Anke Mrosla

Lebensweg - Anke Mrosla

Begleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Die Lebenswege sind eine Heilpraxis für Somatic Experiencing nach Peter Levine, Traumatherapie, Körperentpanzerung mit der Methode der Prozessorientierten Körpertherapie und Lebensberatung, sowie Übergangszeremonien und Übergangsriten. Ausserdem sind sie Schulungsort für schamanistisches Wissen in der Tradition der Rattlesnakeschule der Twisted Hairs.


 


Melden Sie sich für den Newsletter der Lebenswege an. Ihre Angaben werden nur für den Newsletter verwendet und nicht weitergegeben.
Mit der Anmeldung zum Newsletter erklären Sie sich einerstanden mit unseren Nutzungsbedingungen.
E-Mail 
Name 
 

Newsletter Archiv


Aktueller Newsletter

Newsletter Nr 8, Frühling 2015

Liebe Interessierte, Freunde und Entpanzerte

Der Frühling kommt und um uns herum erwacht neue Lebendigkeit. Wir kennen die Freude und die innere Antwort auf das Erscheinen der ersten Krokusse und Tulpenspitzen im Garten. Wir erfreuen uns an den wieder wärmenden Sonnenstrahlen und bekommen Lust auf mehr….

Gleichzeitig erleben wir manches Mal auch die Frühjahrsmüdigkeit und wie schwierig es sein kann, die Trübnis des Winters abzuschütteln und die damit verbundene Komfortzone aufzugeben.
Wer das kennt und sich gerade damit müht, für den kann die folgende Anleitung für ein „Orendetagebuch“ ( „Orende" ist ein schamanischer Ausdruck für unsere Lebenskraft in den 5 Aspekten) vielleicht von Nutzen sein:
Mach Dir eine Tabelle mit den 5 Aspekten, die Dich als Mensch ausmachen und beschreibe je ein bis drei Merkmale, wie du Dich in diesem Aspekt lebendig und am Leben interessiert fühlst. (Ein kurzes Beispiel mit zwei Merkmalen siehe unten)
Jeden Morgen nimm Dir noch im Bett oder beim ersten Kaffee die Zeit um zu definieren, ob Du in den vergangenen 24 Stunden, bezogen auf Deine gewählten Merkmale Energie gewonnen hast, sie gleich geblieben ist oder Du welche verloren hast. Tu das möglichst ohne Verhaftung :-)
Als Letztes richte Deine Imagination für den neuen Tag darauf aus, wie du ihn gern erleben möchtest und wie dabei Deine Kraft zunimmt.

  

Emotion

Geist

Körper

Spirit

Sex

habe heute herzlich gelacht

etwas gelesen, was mich interessiert

mich bewegt und dabei geschwitzt

mich in der Natur erlebt, (zb beim Spazieren gehen)

einen orgiastischen Moment erlebt

habe mich in meinem Fühlen  selbst wahrgenommen

einen aktiven Moment der Stille gesucht

4-6 Stunden produktiv gearbeitet an….

eine Zeremonie gemacht

meinen Schoß wohlig wahrgenommen

Ich persönlich erlebe diese Übung als hilfreich und unterstützend beim Frühlingserwachen. Ich bemerke und wertschätze die Momente von Gewahrsein, Freude oder Aufmerksamkeit auf eine Sache während meines Tages bewusster. Und schon das allein lässt mich Energie gewinnen.

Ich wünsche allen viel Vergnügen beim Ausprobieren dieser Übung.

Mein besonderes Angebot

Somatic Experiencing kennenlernen

Bis Ostern biete ich gegen "Give Away"  (ein Geschenk Deiner Wahl, mit dem Du ausdrückst, was Dir die Stunde wert ist) für Interessierte eine Somatic Experiencing Stunde zum Kennenlernen an.

Dieses Angebot ist interessant für alle die Lust haben, diese wunderbare Methode der Traumaheilung auf leichte Art kennenzulernen. Wir werden dabei nicht gleich an tiefen Themen arbeiten, sondern Du erhältst die Gelegenheit in Kontakt zu kommen mit Deinem eigenen Nervensystem und kannst grundlegende Prinzipien von SE erfahren.

Ich bitte um Terminanfragen via lebenswege1posteode

Und zum guten Schluss die Studierempfehlung

„Selbst Denken Eine Anleitung zum Widerstand“ von Harald Welzer

Ich habe dieses Buch als Studierempfehlung gewählt, weil es für mich im Frühling immer so Vieles gibt, wovon ich "Mehr will".

Die Frage, die sich dabei stellt ist: Wie kann dieses Mehr an Lebendigkeit, Lust, Vergnügen und Sinn so gestaltet werden, dass es nicht immer Geld kostet, unmäßig Ressourcen verbraucht oder lange Reisen erfordert?

Als erstes hat mich der Titel des Buches so geärgert, dass ich es wochenlang nicht aufgeschlagen habe. Ein Widerspruch in sich: „Selbst Denken“ und dann „eine Anleitung“ dazu, wie ich das dann zu tun habe. Fand ich doof und finde es noch immer einen unglücklich gewählten Titel.
Nachdem ich dann doch angefangen habe zu lesen, erstaunte mich erst mal die schöne und präzise Sprache, die mich anspricht und das Lesen des Buches zu einem Vergnügen macht, auch wenn der Inhalt oft bestürzend und konfrontierend ist.
Welzer schreibt und spricht von uns, gerade auch von den Informierten, mit grünem oder gar gelb bis türkis gefärbten Bewusstsein ( gemäß Spiral Dynamics ) ausgestatteten Zeitgenossen.
Er widmet sich der nicht herzlosen Analyse der inneren und äußeren Beweggründe unseres oft so widersprüchlichen Handelns, Denkens und Fühlens. Wie ist es mir möglich, gleichzeitig nach Gomera in den Urlaub zu fliegen und aus nachhaltiger Landwirtschaft erzeugtes Gemüse im Bioladen einzukaufen, mich für Regionale Entwicklung einzusetzen und bei Amazon Bücher zu bestellen, weil der Service so unschlagbar gut ist?

Später im Buch hat Welzer den Mut, verschiedene mögliche Zukunftsszenarien vorzustellen und er lädt ein zum weiter spinnen, wie das Leben unter neuen Voraussetzungen sein könnte. Am Ende des Buches werden Menschen und Projekte vorgestellt, die gleichzeitig erfolgreich und nachhaltig sind. Das Buch stellt dabei an der einen oder anderen Stelle auch durchaus zur Diskussion, dass wir Erfolg anders als gewohnt definieren könnten

Ganz besonders spannend war für mich die Geschichte der „Yes Men“, - die Welzer als „Selbstdenker“ aufführt - nachzugoogeln. Bei der Online-Recherche bin ich auf eine Videodoku gestoßen, die wirklich sehenswert ist. Das ist ein sehr kreatives, irgendwie froh-frühlingshaftes Beispiel dafür Widerstand zu leisten.
Wer reinschauen möchte, hier der link
http://www.dokumentarfilm24.de/2009/04/19/the-yes-men/

Herzliche Grüße
Anke Mrosla


Impressum   |  Datenschutzerklärung  |  suche  |  © Anke Mrosla - lebenswege-initiationen.de